Förderperiode 2014-2020

Regionalmanagement

Die Region hat die Stadtentwicklungsgesellschaft die STEG mit dem Regionalmanagement beauftragt. Das Regionalbüro befindet sich seit Juni 2016 in Lugau, Stollberger Str. 16. Hier können sich interessierte Privatpersonen, Vereine, Unternehmen oder auch die Kommunen über die Fördermöglichkeiten für Vorhaben im ländlichen Raum informieren.

Das Vorhaben Regionalmanagement zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie der Region „Tor zum Erzgebirge – Vision 2020“ setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

– Aufbau und Betreibung einer Anlaufstelle für die Bürger und zivilgesellschaftliche Akteure sowie für die Verwaltungen
– Erledigung der administrativen und finanziellen Belange der LAG im Rahmen des LEADER-Prozesses
– Fachliche Begleitung und Koordination des Umsetzungsprozesses der LES
– Vernetzung und Unterstützung von Kooperationen der lokalen Akteure zur Entwicklung und Umsetzung von Projekten
– Koordination und Organisation der themenspezifischen Arbeitskreise
– Öffentlichkeitsarbeit sowie Sicherung der Prozessqualität und Evaluierung durch geeignete Verfahren

team_rm_1bLEADER_SensibilisierungLaufendeKosten

 

 

 

 

 

Das Team des Regionalmanagements (v.l.n.r.):

Andreas Worbs, Karoline Ruhm, Christian Scheller

1. Aufruf

Der 1. Aufruf endete am 04.03.2016. In der 3. Sitzung des Koordinierungskreises am 17.03.2016 wurden insgesamt 8 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme von 146.549,01 € ausgewählt.

Projekte mit positivem Votum

2. Aufruf

Der 2. Aufruf endete am 15.07.2016. In der 4. Sitzung des Koordinierungskreises am 11.08.2016 wurden insgesamt 3 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme von 486.344,70 € ausgewählt.

Projekte mit positivem Votum

3. Aufruf

Der 3. Aufruf endete am 26.08.2016. In der 5. Sitzung des Koordinierungskreises am 22.09.2016 wurden insgesamt 2 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme von 151.805,65 € ausgewählt.

Projekte mit positivem Votum

4. Aufruf

Der 4. Aufruf endete am 03.02.2017. In der 6. Sitzung des Koordinierungskreises am 16.03.2017 wurden insgesamt 13 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme von 1.068.880,10 € ausgewählt.

Projekte mit positivem Votum

5. und 6. Aufruf

Zur 7. Sitzung des Koordinierungskreises am 10.08.2017 wurden insgesamt 10 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme von 907.589,73 € ausgewählt. Davon entfallen 667.306,51 € für 7 Vorhaben im 5. Aufruf und 240.283,22 € für 3 Vorhaben im 6. Aufruf.

Projekte mit positivem Votum 5. Aufruf

Projekte mit positivem Votum 6. Aufruf

Kommentare sind geschlossen