Realisierte Projekte – Daseinsvorsorge und Gesellschaft

Kriegerdenkmal Gablenz

Handlungsfeld: E.I Sicherstellung von Angeboten der Bildung, Soziokultur sowie des Sports
Maßnahme: E.I.1 Sport, Bildung und Begegnung
Ort: Stollberg OT Gablenz
Umsetzungszeitraum: 2016 bis 2017

Das Denkmal für die im 1. Weltkrieg gefallenen Gablenzer Soldaten wurde im Jahr 1921 errichtet. Auch fast 100 Jahre später besitzt der Ehrenhain für den Ort nach wie vor eine große kulturelle und geschichtliche Bedeutung. Der Zahn der Zeit war jedoch deutlich zu sehen. Der Sockel wies zahlreiche Beschädigungen auf, die angebrachten Namenstafeln waren durch starke Verwitterung nicht mehr erkennbar. Im Zuge der Maßnahme wurde der Sockelbereich komplett saniert und die drei angebrachten Tafeln erneuert. Das Denkmal strahlt wieder in altem Glanz und bietet damit einen würdevollen Rahmen für die dort stattfindenden Gedenkveranstaltungen.

   

 

Nebengebäude am Haus der Vereine

Handlungsfeld: E.I Sicherstellung von Angeboten der Bildung, Soziokultur sowie des Sports
Maßnahme: E.I.1 Sport, Bildung und Begegnung
Ort: Neukirchen/Erzgeb. OT Adorf
Umsetzungszeitraum: 2017 bis 2018

Das ehemalige Rathaus im Ortsteil Adorf wurde bereits im Jahr 2010 umfassend saniert. Seitdem sind im Gebäude verschiedene ortsansässige Vereine und Einrichtungen beheimatet. Lediglich das kleine Nebengebäude konnte auf Grund des schlechten baulichen Zustands nicht mehr genutzt werden und verfiel zunehmend. Durch das rege Vereinsleben im Ort wird jedoch dringend Lagerplatz benötigt, um beispielsweise die Figuren der Ortspyramide außerhalb der Weihnachtszeit trocken unterzubringen. Auch das große Zelt, welches zu den Ortsteilfesten aufgestellt wird, beansprucht viel Stauraum. Das alte Nebengebäude war jedoch derart baufällig, dass sich der Abriss nicht vermeiden ließ. Inzwischen wurde es durch einen Neubau vollständig ersetzt, der das Haus der Vereine sowohl funktional als auch optisch hervorragend ergänzt.

 

 

 

 

 

 

 

Neugestaltung Außenanlagen und Fassadensanierung Nordseite der Lutherkirche Hohndorf

Handlungsfeld: E.I Sicherstellung von Angeboten der Bildung, Soziokultur sowie des Sports
Maßnahme: E.I.1 Sport, Bildung und Begegnung
Ort: Hohndorf
Umsetzungszeitraum: 2018

Die im Jahr 1892 geweihte Lutherkirche in Hohndorf ist ein bereits von Weitem sichtbares Wahrzeichen des Ortes. Das große neugotische Gotteshaus wird nicht nur zu den Gottesdiensten, sondern auch für Veranstaltungen und Konzerte genutzt. Durch Mittel aus dem LEADER-Programm konnten umfangreiche Baumaßnahmen am Außengelände sowie dem Kirchengebäude durchgeführt werden. So wurden die Umfahrung mit Parkplätzen inklusive der beiden Auffahrten neu gestaltet, die Außenbeleuchtung des Geländes auf moderne LED-Technik umgestellt und die komplette Nordfassade saniert. Soli Deo Gloria!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ersatzneubau Trauerhalle Kirchberg

Handlungsfeld: E.I Sicherstellung von Angeboten der Bildung, Soziokultur sowie des Sports
Maßnahme: E.I.1 Sport, Bildung und Begegnung
Ort: Lugau OT Erlbach-Kirchberg
Umsetzungszeitraum: 2018

Die alte Trauerhalle auf dem Kirchberger Friedhof war nicht nur marode, sondern bot zudem durch die stark eingeschränkten Platzverhältnisse kaum einen würdigen Rahmen für Trauerfeiern. Die Bausubstanz des Gebäudes war so schlecht, dass sich die Stadtverwaltung Lugau für einen Komplettabbruch und Ersatzneubau entschloss. Die neue Trauerhalle bietet nun Platz für fast 30 Personen, ist barrierefrei zugänglich und verfügt zudem über eine behindertengerechte Außentoilette.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen