Checkliste 14. Aufruf – Handlungsfeld E.II

 

Datum des Aufrufes: 15.07.2019
Abgabefrist: 07.10.2019, 16:00 Uhr (Posteingang)
Budget des Aufrufes: 75.000,00 €

 

Benötigte Formulare für die Auswahl des Vorhabens:

Antrag auf Förderung von Vorhaben des ELER nach Richtlinie LEADER/2014

Anlage – Finanzierungsplan zum Antrag auf Förderung nach der RL LEADER/2014

Anlage – Ausgabenzusammenstellung für investive Vorhaben

Anlage 2.1.1 – Gewerbliche Wirtschaft

 

Insofern Standardisierte Einheitskosten (SEK) zum Tragen kommen (vorherige Klärung durch Regionalmanagement zwingend erforderlich), sind folgende Anlagen einzureichen:

Bauerläuterung SEK

Flächenberechnung SEK

Anlage 2.1.2 – Gewerbliche Wirtschaft auf Basis SEK

 

Erklärung zum Mehrwert

Erklärung zur Fachförderung

Erklärung zum vorzeitigen Maßnahmebeginn

Erklärung zur ILE/LEADER Förderung

 

Zudem sind folgende Unterlagen einzureichen:

– umfassende Beschreibung des Vorhabens mit detaillierter Darstellung der Ziele, Besonderheiten sowie des Mehrwertes (z.B. Verbesserung der Lebensqualität, Erhöhung der Bleibebereitschaft durch Sicherung der Grundversorgung im ländlichen Raum, Sicherung bzw. Schaffung von Arbeitsplätzen etc.), baulichen Bestandteilen und Umfang

– fachliche Stellungnahme eines Bauvorlageberechtigten (bei baulichen Bestandteilen) inkl. Nachweis über die Größe der Einzelhandelsfläche in m²

– Fotos vom IST-Zustand

– Lageplan des Objektes inkl. Nachweis Überschwemmungsgebiet (z.B. Ausdruck Geoportal)

– Ansichten, Grundrisse und Schnitte, bei genehmigungsfreien Vorhaben mindestens Zeichnungen/Skizzen

– Kostenberechnung/Kostenschätzung bzw. Angebote der Gewerke mit Mengen- und Einzelpreisangaben

– Eigentumsnachweis (Grundbuchauszug)

– Finanzierungsnachweis (ab Eigenanteil von 10.000 €)

– zusätzliche Unterlagen nach Bedarf, Absprache mit dem Regionalmanagement erforderlich

 

Für Vorhaben mit wirtschaftlicher Tätigkeit sowie von wirtschaftlich betriebenen Einrichtungen ist zusätzlich erforderlich:

Geschäftsplan mit folgenden Anforderungen

  1. Erläuterung des Vorhabens und der Geschäftsidee
  2. Beschreibung des Produkts bzw. der Dienstleistung
  3. Analyse des Marktes
  4. Darstellung der Zielgruppe
  5. Marketingstrategien
  6. Chancen und Risiken
  7. Personalplanung und Umsatzkalkulation
  8. Investitionsbedarf und Finanzplanung
  9. Darstellung der Wirtschaftlichkeit des geplanten Vorhabens über einen Betrachtungszeitraum von fünf Jahren

Hinweis: bei Vorlage eines detaillierten Geschäftsplanes ist keine zusätzliche Vorhabensbeschreibung notwendig.

Formular – Angaben und Erklärungen des Antragstellers bei Beihilfen nach Artikel 107 Absatz 1 AEUV

Formular – De-minimis-Erklärung

Kommentare sind geschlossen.