16. Aufruf zur Förderung von Vorhaben

Datum des Aufrufes: 03.02.2020
Abgabefrist: bis spätestens 27.04.2020, 16:00 Uhr (Posteingang) beim Regionalmanagement

Die Region „Tor zum Erzgebirge – Vision 2020“ ruft im Rahmen der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) 2014-2020 zur Einreichung von Vorhaben auf.

Anhand unserer Merkblätter erhalten Sie alle relevanten Informationen für die verschiedenen Maßnahmen (bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Regionalmanagement):

Förderbereich Ausrichtung des Tourismus auf Naherholung:

Förderbereich Attraktive und nachhaltige Infrastruktur:

Förderbereich Sicherstellung von Angeboten der Bildung, Soziokultur sowie des Sports:

Anträge sind ausschließlich zu den in den Merkblättern genannten Maßnahmen möglich. Die Höhe der zur Verfügung stehenden Budgets sowie Hinweise zur Antragsberechtigung entnehmen Sie bitte ebenfalls dem jeweiligen Merkblatt.

Folgende Unterlagen sind für die Antragstellung notwendig:

Checkliste der einzureichenden Unterlagen A.II
Checkliste der einzureichenden Unterlagen C.I
Checkliste der einzureichenden Unterlagen E.I

Zur Vervollständigung der Antragsunterlagen nutzen Sie bitte unbedingt das kostenfreie Beratungsangebot des Regionalmanagements.

Hier können Sie die Fördersätze für die verschiedenen Maßnahmen einsehen:

Informationen zur Vorhabenauswahl:
Die Vorhabenauswahl erfolgt auf Grundlage der LES „Tor zum Erzgebirge – Vision 2020“ (Stand: 26.06.2018) anhand von Auswahlkriterien im Rahmen des bereitstehenden Budgets.

Alle zum Stichtag eingereichten Vorhaben werden stufenweise geprüft:

  1. Kohärenzkriterien
  2. Rankingkriterien

Hier können Sie die Kriterienlisten für die verschiedenen Maßnahmen einsehen:

Die Liste der Kohärenzkriterien dient der Prüfung der grundsätzlichen Förderfähigkeit entsprechend den Vorgaben des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum 2014-2020 (EPLR) und der LES. Alle Kohärenzkriterien müssen zum Zeitpunkt der Vorhabenauswahl erfüllt sein.

Die Rankingkriterien führen zu einem Punktwert und somit zur Aufstellung einer Reihenfolge zur Auswahl der besten Vorhaben im Rahmen des bekanntgegebenen Budgets.

Vorhaben, welche die Kohärenzkriterien nicht erfüllen, sind von der Förderung ausgeschlossen. Vorhaben, die im Rahmen des für diesen Aufruf bereitstehenden Finanzmittelbudgets nicht berücksichtig werden können, werden ebenfalls abgelehnt. Sofern ein weiterer Aufruf erfolgt, können diese Vorhaben erneut zur Auswahl eingereicht werden.

Die abschließende Vorhabenauswahl erfolgt zur Auswahlsitzung des Koordinierungskreises der LAG „Tor zum Erzgebirge –Vision 2020“ zum 02.06.2020. Danach geht die Auswahlentscheidung dem Antragsteller schriftlich zu. In der Dokumentation der Auswahlentscheidung erfolgt eine Befristung (in der Regel 4 Wochen). Innerhalb dieser Frist muss das Projekt bei der Bewilligungsstelle (Landratsamt Erzgebirgskreis) beantragt werden, ansonsten verliert das Votum seine Gültigkeit und es muss die erneute Projektbewerbung im Rahmen eines erneuten Projektaufrufes erfolgen.

Die Unterlagen sind einzureichen bei:

Regionalmanagement der
LAG „Tor zum Erzgebirge-Vision 2020“
c/o die STEG Stadtentwicklung GmbH
Stollberger Str. 16
09385 Lugau

Lassen Sie sich vorab zu Ihrem Vorhaben durch das Regionalmanagement beraten. Die Beratung ist kostenfrei.
Beratungstermine erfolgen nach Vereinbarung:

  • Email an rm-torzumerzgebirge@steg.de
  • telefonisch unter der Rufnummer 037295/905513

Kommentare sind geschlossen.